HNT - News und Infos

Apr 05 2018

 

Die "Chinesische Suite" bei der Winter-Gala 2018 (Foto: Katharina Bodmann)

 

Nachträglicher Sieg beim Dance Award

Die HNT-Ballett-Compagnie und die HNT Irish Dance Academy hatten sich am Wochenende vor Ostern beim Dance Award Schleswig-Holstein teuer verkauft. Drei Siege, insgesamt elf Podestplätze und ein Sonderpreis gingen an die 21 Tänzerinnen und einen Tänzer. Wie Trainerin Anna Krüger nun in dieser Woche erfuhr, kommt nachträglich noch ein weiterer Sieg hinzu. Eine Panne bei der Bewertung hatte dazu geführt, dass die HNT in der Kategorie "Ballett Gruppe" nur auf dem zweiten Platz gelandet war. Dabei hatte ihre Darbietung "Chinesische Suite" eigentlich die meisten Punkte bekommen. Dieser Fehler wurde glücklicherweise entdeckt, sodass der Pokal nun doch noch mit etwas Verspätung in Hausbruch landen wird.

"Wir freuen uns natürlich sehr", sagte Krüger. "Ich bin sehr stolz auf diese Leistung, auch weil die Voraussetzungen gar nicht einfach waren." So war die Trainerin selbst gar nicht vor Ort. Krüger betreute zeitgleich zwei ihrer Tänzerinnen beim Deutschen Ballettwettbewerb in Fürstenfeldbruck bei München. Beim Dance Award mussten sich die Tänzerinnen und Tänzer der HNT deshalb unter Anleitung von Assistenztrainerin Sarwenaz Baziyar und mit Unterstützung der Eltern selbst organisieren. Für die 20-jährige Baziyar war dies eine besondere Herausforderung, stand sie doch selbst gleich mehrfach an diesem Wochenende auf der Bühne. Am Ende erhielt sie für ihre zehn Auftritte den erstmals vergebenen Sonderaward der Jury.

Großen Anteil an dem Erfolg der "Chinesischen Suite" hatten auch die drei Einspringerinnen im HNT-Kader. Maja Scharnweber (9) sowie die Zwillinge Jessica und Annica Heinze (12) gehören noch zu den Aspirantinnen für die Ballettförderklassen der Turnerschaft. Beim Dance Award sprangen sie ein und zeigten trotz sehr kurzer Vorbereitungszeit eine tolle Leistung. Innerhalb von nur zwei Wochen mussten sie die Choreographie für das Stück lernen.