HNT - News und Infos

Jan 05 2018

 

Erfolge bei Mannschaftsmeisterschaften

Wir hoffen, ihr seid alle gut und gesund ins neue Jahr gestartet. Vor uns liegt ein spannendes und sportliches 2018. Wir werfen zunächst aber noch mal einen Blick zurück, denn unsere Kunstturner haben das alte Jahr sehr erfolgreich ausklingen lassen. Bei den Hamburger Mannschaftsmeisterschaften am 11. November glänzten die HNTler einmal mehr mit tollen Leistungen und insgesamt vier ersten Plätzen. Die Turnerschaft war in sechs der sieben Wettkampfklassen vertreten. Eine Mannschaft bestand aus maximal fünf Teilnehmern.

In der jüngsten Wettkampfklasse war der HNT-Nachwuchs konkurrenzlos unterwegs. Das soll die Leistungen der fünf- und sechsjährigen Turner aber nicht schmälern. Beide Mannschaften lieferten eine solide Vorstellung ab und sind damit ein Beleg für die gute Nachwuchsarbeit in der HNT. Das Trio mit Bilal Zeybek, Maxim Rudik und Leon Schnitke erturnte am Ende die höhere Punktzahl (143,20). Der zweite Platz ging an Nikita Büchert, Nico und Leon Dieckmann (129,60).

Richtig knapp wurde es in der Wettkampfklasse der Sieben- und Achtjährigen. Schon im vergangenen Jahr trennten den Niendorfer TSV und die erste Mannschaft der HNT gerade mal 0,2 Punkte, damals zugunsten des NTSV. Und auch in diesem Jahr endete ein spannender Wettkampf mit einer hauchdünnen Entscheidung, jetzt jubelte allerdings die HNT: Edgar Ghazarian, Jonas Kirsch, Maximilian Seng und Martin Lehmann erturnten starke 157,00 Punkte und waren damit genau 0,1 Zähler besser als die Auswahl aus Niendorf. Knapper geht es nicht! Die zweite Mannschafte der HNT mit Iven Goldmann, Badiss Abidi, Kenan Özsahin und Carsten Kleiber belegte den dritten Platz (103,85).

Bei den Neun- bis Zehnjährigen war es weit weniger knapp. Der NTSV konnte in dieser Wettkampfklasse den Spieß umdrehen und siegte vor der HNT-Auswahl. Es war trotzdem eine ordentliche Leistung der Mannschaft aus Hausbruch. Fynn Zergänge, Hannes Ritschel, Marcel Kaplan, Damian Wiedemann und Max Wolf kamen am Schluss auf eine Gesamtpunktzahl von 121,50.

In der Wettkampfklasse 4 musste die HNT-Mannschaft aus gesundheitlichen Gründen auf Gregory Keck (Jahrgang 2004) verzichten. Seine Teamkollegen konnten sich dennoch gegen den Altonaer TSV durchsetzen und sicherten der HNT einen weiteren Titel bei diesen Meisterschaften. Neben Jan Mews (2005) und Lennard Jakobsen (2006) überzeugte insbesondere Jarne Nagel (2006) mit herausragenden 69,00 Punkten. Insgesamt holten die HNTler 175,70 Zähler.

Jannes Gottwald und Luca Rüh (beide 2005) bekamen in der Wettkampfklasse 5 Unterstützung von Malik Yildrim (2005) vom Altonaer TSV. Gemeinsam erturnte das Trio 128,75 Punkte und belegte in der Endabrechnung den zweiten Platz hinter der ersten Mannschaft des Niendorfer TSV. Es war erneut unheimlich knapp. Zwischen dem ersten und dritten Rang lagen am Ende nur 0,85 Punkte.

Bei den Männern in der Wettkampfklasse 6 wurde zunächst gut durchgemischt. Aufgrund von Verletzungen und Terminproblemen waren einige Turner nicht am Start, sodass die Mannschaft des NTSV Verstärkung bekam vom ATSV und durch HNT-Turner Patrick Geese. Es wurde ein spannendes Duell mit der HNT-Auswahl, die sich schlussendlich knapp durchsetzen konnte. Selim Özsahin, Lennart Paasch, Andrej Tebelius, Timon Hoffmann und Yan Barda sicherten sich mit 212,30 Punkten den Hamburger Meistertitel.