Echte Mädchen spielen Fußball!

Feb 26 2018

 

Unsere erfolgreichen E-Mädchen

 

Echte Mädchen spielen Fußball!

Am Opferberg wird Fußball gespielt, das ist bekannt. Aber nicht nur die Jungs und Herren können das. Die Mädchen stehen ihren Vereinskameraden in nichts nach. Das haben die jungen Spielerinnen gerade wieder unter Beweis gestellt.

Die Fußballmädchen der HNT haben in der Hallenrunde 2017/18 gezeigt, was in ihnen steckt. Mit einem Verhältnis von sagenhaften 70:4 Toren in 22 Spielen sicherte sich der Jahrgang 2007/08 um das Trainergespann Carsten und Andrea Biedermann sowie Emma Schöner mit ihren Talenten Emine Güler, Melina Petrich, Stefanie und Jennifer Lukin, Anna Adam, Elina Münkenwarf, Greta Lindheim, Julia und Lena Niebuhr in der Vorrundengruppe den ersten Platz und die damit verbundene Teilnahme am Finale der Hamburger Hallenmeisterschaft.

Es war in der Vorrunde spannend wie lange nicht mehr. Vor dem letzten Spieltag war klar: Heute müssen alle Spiele gewonnen werden, um sicher im Finale dabei zu sein. Ein Ausrutscher, sei es nur ein Unentschieden, und es würde nicht reichen. Von dieser Tatsache unbeeindruckt spielte die 1. E-Mädchen der HNT von der ersten Sekunde an konzentriert und gewann am Ende verdient alle Spiele.

In der letzten Partie gegen den SC Condor, einen direkten Konkurrenten um die vordersten Plätze, legten die HNTlerinnen vor und führten lange Zeit 1:0. Nach einem Traumtor von Condor war aber alles wieder offen. Erst kurz vor Schluss fiel in einem hochdramatischen Spiel das erlösende 2:1 für die HNT, das den Farmsenerinnen ihre bis dato erste Niederlage bescherte.

Nach dem Schlusspfiff der allerletzten Vorrunden-Begegnung konnten die jeweiligen Teams dann endlich für den Finaltag planen. Die HNT-Mädchen landeten punktgleich, aber durch fast 20 mehr geschossene Tore vor den zweitplatzierten Mädchen des SC Alstertal-Langenhorn von Leon Witte und den Drittplatzierten von DUWO 08 um Tanja Ehling auf den ersten Plätzen, die zur Teilnahme am Finale berechtigten.

Beim Finale selber ging es genauso spannend weiter wie am Ende der Vorrunde. Kein Team hatte etwas zu verschenken und so waren Tore an diesem Samstagnachmittag Mangelware. Die HNT-Mädchen belegten am Ende, auch etwas unglücklich nur den fünften Rang. Der Titel ging an die 1. E-Mädchen des VfL Pinneberg.

Trotzdem wird am Opferberg mittlerweile ein toller und erfolgreicher Mädchenfußball gespielt. Die zweite Teilnahme am Finale der Hamburger Hallenmeisterschaft in Folge bestätigt die hervorragende Arbeit bei der HNT. Wobei der Spaßfaktor denselben Stellenwert genießt wie das erfolgsorientierte Fußballspielen.

Die Trainer freuen sich jetzt, dass die Hallensaison zu Ende ist und sie neben den C-Mädchen auch die jüngeren D- und E-Mädchen endlich in die Rückrundensaison schicken können. Den Feinschliff dafür, um auch hier erfolgreich auf Punktejagd zu gehen, holen sich die jungen Kickerinnen im März im Trainingslager an der Ostsee.

Um noch mehr Mädchen die Chance zu geben, an solchen Ereignissen teilzunehmen oder einfach nur Fußball zu spielen, sucht die Fußballjugendabteilung der HNT fortlaufend Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2010 oder jünger.

HNTonline verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.
Mehr Infromationen Ok