Trainingslager der Fußball-Mädchen

Apr 06 2018

 

 

Trainingslager der Fußball-Mädchen

"Der Ball ist rund", "ein Spiel hat 90 Minuten" und "der nächste Gegner ist immer der schwerste". Diese und ähnliche Fußball-Weisheiten wusste einst schon Sepp Herberger. Für die junge Fußball-Generation kommt noch eine dazu: "Nach der Hallenrunde ist vor der Frühjahrsrunde." Und um sich darauf vorzubereiten, sind die jungen Kickerinnen der HNT dieses Jahr wieder ins Trainingslager gefahren. Schon während der gesamten Wintersaison hatte sich das Trainergespann, Carsten und Andrea Biedermann, Emma Schöner sowie Marie Lesser, ein Konzept erarbeitet, um seine Schützlinge gut vorbereitet in die anstehenden Wettbewerbe zu schicken.

Am 23. März war es dann endlich so weit. Die komplette Mädchen-Fußballabteilung der HNT mit den Mannschaften der 1.E-, 1.D- und 1.C-Mädchen setzte sich in Richtung Ostsee in Bewegung. Nach ca. zweieinhalb Stunden Fahrt kam der Konvoi gut gelaunt in Schönhagen an und das Projekt "Spaß" konnte endgültig starten.

Nachdem die Zimmer bezogen waren und die drei Teams ihre Essenszeiten bekommen hatten, gab es kein Halten mehr. Die Bälle wurden ausgepackt und der Soccer-Court besetzt. Nun wurde erbarmungslos bis zur absoluten Dunkelheit gekickt. Die einbrechende Nacht konnte die jungen Wilden nicht aufhalten. Die Mädels waren gut vorbereitet und holten ihre mitgebrachten Taschenlampen heraus. Eine Runde Taschenlampen-Fußball war sogar für die Trainer eine völlig neue Erfahrung. Allerdings beendeten Thomas Müller und Co. das nächtliche Treiben dann, als das Fußballspiel Deutschland gegen Spanien auf der Großbildleinwand angepfiffen wurde.

Am nächsten Morgen war frühes Aufstehen angesagt und die Trainer baten zur ersten Laufeinheit. Nach einem reichhaltigen Sportlerfrühstück ging es dann endlich um das, warum alle Juniorinnen mitgefahren waren: Fußballtraining "AI".

Nach der Mittagspause wartete schon das nächste Highlight des Trainingsplans auf alle Beteiligten. Eine Fitnesseinheit direkt am Ostseestrand. Die gute Laune ließ sich auch durch das "Quäl-Programm" nicht vertreiben, obwohl bei einigen Mädels die anstrengenden Einheiten aus den Vorjahren noch im Kopf rumspukten. Nach dem Fitnessparcours am Strand wartete wieder das runde Leder bis zum Nachmittag auf die Mädels.

Der Trainingstag wurde dann mit einem kleinen Spielchen abgeschlossen und der Rest des Tages sollte eigentlich fußballfrei sein. Aber nicht bei den Kickerinnen der HNT. Die Mädels hatten kurzerhand ein Trainingsspiel gegen eine Jungsmannschaft gleichen Alters vom SC Sperber organisiert. Nach Sprüchen wie "Mädchen können kein Fußball spielen" reichte es den HNTlerinnen und sie forderten die Jungs zu einem Vergleich auf dem Platz heraus. Das Spiel endete abrupt 3:2 für die HNT. Der Gong zum Abendbrot rettete die Alsterdorferaner vor einer noch höheren Niederlage.

Der abschließende Mädelsabend an dem Tag wurde mit einer Nachtwanderung zum Strand und einem Heer aus Taschenlampen stilvoll beendet.

Am nächsten Morgen war von dem Elan des Vortags nicht mehr ganz so viel übrig. Der Fitnesseinheit am Strand und der Zeitumstellung in der Nacht mussten die Mädels Tribut zollen. Aber die gute Laune war immer noch da, vor allem als die Mädels zur ersten Laufeinheit des Tages schmunzelnd an der Unterkunft des SC Sperber vorbeizogen. Von Motivation aufzustehen war bei den Jungs (noch) nicht viel zu erkennen.

Nach der letzten Trainingseinheit am Sonntag hatten die Mädels ohne das Wissen aller Trainer die Revanche der Jungs des SC Sperber angenommen. So kam es noch zu einem Abschlussspiel zwischen dem SC Sperber und der HNT. Die Jungs, jetzt konzentrierter und vor der Spielanlage der Mädels gewarnt, spielten viel besser als noch am Vortag. Es sollte aber dieses Mal auch "nur" zu einem Remis reichen. Die Spielerinnen der HNT haben mal wieder gezeigt, wie in Hausbruch/Neugraben Mädchenfußball geht.

Wieder zuhause angekommen, haben die Mädels eine Menge Spaß, viel Muskelkater und eine Frage mitgebracht: "Wann geht es wieder los?"

Für die Mädchenmannschaften der HNT kann die Saison jetzt beginnen.

Sollten sich Mädchen angesprochen fühlen und das Fußballspielen für sich entdecken wollen, bietet die HNT zusammen mit dem Hamburger Fußball-Verband am 1. Mai ab ca. 13 Uhr den Tag des Mädchenfußballs auf der Sportanlage Opferberg an. Hier kann bei einem Schnuppertraining und bei weiteren mädchenbezogenen Fußballaktivitäten der Vereinsfußball unter professioneller Aufsicht ausprobiert werden.

HNTonline verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.
Mehr Infromationen Ok Ablehnen