Tennis-Youngster räumen Pokale ab

Knapp 50 tennisbegeisterte, aufgeregte Mädchen und Jungen kamen am 20. Januar in der Blauen Tennishalle Neumünster zusammen. Anlass war das zweite Turnier der Minicup-Saison 2018/2019. Mit von der Partie waren auch der achtjährige Arian Alaee sowie seine neunjährige Schwester Shania von der HNT.

Pünktlich um 9 Uhr begann die Aufwärmphase. Direkt im Anschluss starteten die jeweils sechs zeitlich begrenzten Tennismatches. Zwischen den Spielen absolvierten die Kinder zudem einen Mehrkampf aus Weitsprung, Medizinballweitwurf, Zielwerfen und Laufen, der zu einem Drittel in die Abschlusswertung einfloss.

Das intensive Training von Arian und Shania mit HNT-Cheftrainer Boris Weber machte sich bezahlt: Shania spielte sich von Anfang an souverän durch ihre Matches und heimste einen Sieg nach dem anderen ein. Sie musste sich letztlich nur einer Gegnerin geschlagen geben.

Ihr Bruder musste erst vom Training auf dem Großfeld auf die Wetttkampfsituation auf dem Kleinfeld umschalten. Es gelang ihm aber sehr schnell, seine Spieltaktik der Feldgröße anzupassen. Seine Gegner waren ab diesem Zeitpunkt nahezu chancenlos.

Trotz der starken Konkurrenz, dem ungewohnten Terrain und der unglaublichen Aufregung schafften es die beiden erneut, freudestrahlend mit einem Pokal in den Händen nach Hause zu fahren. Schon bei ihrem ersten Minicup im November hatten es beide auf das Treppchen geschafft. Dieses Mal durfte sich Shania über den zweiten, Arian über den dritten Platz freuen.

Nun heißt es fleißig weitertrainieren, denn nach dem Turnier ist bekanntermaßen vor dem Turnier – und das nächste steht praktisch schon vor der Tür.

HNTonline verwendet Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.